Aktivität

  • monsieur70 postete ein Update vor 5 Monaten

    Werbung


    UN-Migrationspakt
    Arayat, 23.12.2018
    Diesen Monat wurde nun der Migrationspakt in Marokko von über 160 Ländern unterzeichnet. Für viele Länder bringt dieser Pakt einige Vorteile. So auch sicherlich für die Philippinen mit ihren millionen Bürgern die weltweit in den verschiedenen Ländern arbeiten. Deshalb haben die Philippinen auch diesen Pakt sehr begrüßt.

    Für Europa und speziell für Deutschland dürfte aber dieser Pakt eher einer Katastrophe gleich kommen. Vor allem Frau Merkel die ja mit die Initiatorin dieses Paktes war, und die Folgen ihres Handelns sind ihr voll bewusst. Da frage ich mich schon, was ist bloß in der Biografie dieser Frau falsch gelaufen, daß sie Deutschland so hasst?

    Nun beinhaltet dieser Pakt aber auch viele Verpflichtungen zu denen sich die Philippinen durch die Unterschrift verpflichtet haben und mir, mit meinen schlichten Gemüt, stellt sich nun die Frage, wie werden die Philippinen diese Verpflichtungen umsetzen?
    Ich lebe nun schon einige Jahre in den Philippinen und beantrage alle 2 Monate ein neues Touristen Visum.
    Könnte ich jetzt, aufgrund dieses UN-Paktes, asyl als Migrant beantragen für eine permanente Aufenthaltserlaubnis? Außerdem sollen lt. Pakt alle Migranten den Bürgern des jeweiligen Landes gleichgestellt werden. Könnte ich dann als Ausländer auch ein Grundstück erwerben? Oder hat mir mein schlichtes Gemüt einen Streich gespielt?
    Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtfest und einen gutes neues Jahr
    monsieur70

    • Hallo und erstmal frohe Weihnachten!
      wie sich das alles auf das oder besser die jeweils beteiligten Länder auswirkt, wird die Zukunft zeigen,
      mit dem genannten Beispiel “Gleichstellung auch beim Landkauf”, na – das sehe ich noch nicht.

Share
Share
↓
Zur Werkzeugleiste springen