Klima

Als weitläufige Inselwelt sind die Philippinen von vielen Wetterfaktoren abhängig. Am bekanntesten sind die pazifischen Einflüsse mit Taifunen an der Ostküste, die vornehmlich von August bis November auftreten.

Werbung


Davon nahezu abgeschottet ist die Westküste, die sich dem Klima des süd-chinesischen Meeres ergibt. Dort herrschen von Juni bis Oktober Monsunwinde, die wärmere aber auch feuchte Luftmassen mit sich bringen.

Die zentralen Inseln der Visayas sind durch die vorgelagerten übrigen Inselketten weitgehend vom offenen Meer isoliert. Hier ist das Klima gemäßigter, jedoch für europäische Verhältnisse immer noch heiß.

In den südlichen Regionen um Mindanao und das Zulu-Archipel ist es dagegen ganzjährig heiß und eher trocken.

weitere Details

Das könnte Dich auch interessieren …

Share
↓

Lieber Besucher,

wir freuen uns über den Besuch unserer Seiten.
Unsere Beiträge und Informationen sind
mit viel Liebe und Mühe erstellt.

Ein Weiterreichen von Infos auf andere Seiten
ist natürlich möglich und wird gern gesehen,

allerdings muss dann zusammen mit dem
Foto/Artikel/Bildschirmfoto etc.

ein Copyright-Hinweis mit klickbarem Link
auf unsere Seite erfolgen.


Vielen Dank fürs Verständnis!
Euer Expat-Klub

Zur Werkzeugleiste springen